Film- und Video­pro­duk­tio­nen
EVENT | SPORT | SOCIAL MEDIA
Vorschaubild Blogpost Tiktok Schweiz

Lohnt sich Tik­Tok Video­mar­ket­ing in der Schweiz?

16 JAN 20

3 Minuten Lek­türe — Die Video­plat­tform Tik­tok hat eine schnell wach­sende Nutzer­ba­sis. Im drit­ten Quar­tal 2019 wurde die Tik­Tok-App im Apple Store am häu­fig­sten herun­terge­laden. Tik­Tok war früher bekan­nt als Musical.ly und ist heute eine der meist­genutzten Video-Shar­ing-Plat­tfor­men der Welt. Die chi­ne­sis­che Video­plat­tform ist in mehr als 40 Sprachen ver­füg­bar und hat mehr als 1 Mil­liarde aktive Nutzer. Die Plat­tform beste­ht ähn­lich wie auf Insta­gram aus ver­schieden Nutzer­pro­filen, von wo aus Videos im Hochfor­mat pub­liziert und mit­tels Fil­ter und Effek­ten bear­beit­et wer­den kön­nen. Dabei müssen alle Videos zwis­chen 15 und 60s lang sein. Welche Nutzer wer­den ange­sprochen und lohnt sich Video­mar­ket­ing auf Tik­Tok in der Schweiz?

Aktive User in der Schweiz (Stand: Dezem­ber 2019)

Neue Zahlen für die Schweiz wur­den im Dezem­ber 2019 veröf­fentlicht. Um es vor­wegzunehmen: Die aktive Nutzer­gruppe in der Schweiz ist sehr klein. Die vom GDI erhoben Dat­en zeigen, dass fast nur junge und immer noch wenige Men­schen die Plat­tform nutzen. 13% der 16- bis 20-Jähri­gen haben angegeben, dass sie die Plat­tform häu­fig nutzen. Nur schon eine Alters­gruppe höher (21–25) lag der Prozentsatz bei 3%. Auch bei restlichen Alters­grup­pen lagen die Werte zwis­chen 0–4%.

Im Ver­gle­ich zu Insta­gram sind die Unter­schiede betr­e­f­fend Nutzung gross. Die regelmäßige Nutzung ist in allen Alters­grup­pen auf dieser Plat­tform deut­lich höher (Beispiel­sweise: 16–20: 85%, 26–30: 52%, 41–45: 20%).

Möglichkeit von Werbeschal­tun­gen / Ad-Plat­tform

Im Moment kön­nen in der Schweiz noch keine Wer­bun­gen auf Tik­Tok geschal­ten wer­den, was die Plat­tform als Werbe­mit­tel weniger attrak­tiv macht. Es müssen eigene Pro­file der Fir­men erstellt wer­den und mit­tels Influ­encern oder mit der Teil­nahme an ein­er Chal­lenge auf die Viral­ität der Beiträge gehofft wer­den. Gesicherte Kon­tak­te mit­tels Werbeschal­tun­gen ist derzeit nicht möglich.

Bald sollen aber Werbeschal­tun­gen auch in der Schweiz möglich sein. Der Release war eigentlich auf Dezem­ber 19 / Jan­u­ar 20 angekündigt. Wir hal­ten euch hier auf dem Laufend­en und aktu­al­isieren den Beitrag, wenn wir die Wer­be­plat­tform aus­pro­bieren kon­nten. In Deutsch­land beste­ht diese Möglichkeit bere­its und wurde unter anderem auch von grösseren Fir­men wie Sam­sung und BMW für Kam­pag­nen mit Influ­encern genutzt.

Con­tent

Die meis­ten Videos der Plat­tform zie­len auf Unter­hal­tung ab. News uns ser­iöse Beiträge sind weniger zu find­en. So zum Beispiel ist eine der renom­miertesten Zeitun­gen der USA – die Wash­ing­ton Post – auch auf Tik­Tok, postet dort aber nur unter­halt­same Kurzvideos rund um das Redak­tion­sleben. Will man also sel­ber auf Tik­Tok wer­ben, müssen speziell dafür konzip­ierte Kurzvideos erstellt wer­den oder kurze Clips aus beste­hen­dem Video­ma­te­r­i­al hergestellt wer­den. Red Bull schnei­det hier­für Kurz­clips aus beste­hen­dem Video­ma­te­r­i­al um, es entste­hen kurze actiongepack­te Videos welche mit einem humor­vollen Spruch ergänzt wer­den. Eine für die Schweiz weniger rel­e­vante Vari­ante ist das Influ­encer-Mar­ket­ing, da durch die eher niedrige Anzahl an Usern auch die poten­zielle Reich­weite von Influ­encern im Schweiz­er Markt beschränkt ist.

Ein­schätzung

Werbeschal­tun­gen lohnen sich zum Beispiel im Ver­gle­ich zu Insta­gram in der Schweiz noch nicht. Da in der Schweiz noch keine Wer­bun­gen geschal­ten wer­den kön­nen, ist der organ­is­che Kun­de­nauf­bau mit viel Aufwand ver­bun­den. Es muss entwed­er unter­halt­sames Video­ma­te­r­i­al bere­its vorhan­den sein (Beispiel Red Bull) oder es muss mit viel Aufwand lustige / unter­halt­same Videos erstellt wer­den.

Die grösste Reich­weite find­et man in der Schweiz bei den Jun­gendlichen auf Insta­gram. Bei allen übri­gen Alters­grup­pen weist aber immer noch Face­book die grösste Social Media Nutzer­ba­sis aus. Im Ver­gle­ich zu diesen bei­den Plat­tfor­men ist der Nutzer­markt auf Tik­tok in der Schweiz beschei­den resp. bei den älteren Alters­grup­pen prak­tisch nicht vorhan­den. Wächst aber die Nutzer­ba­sis von Tik­Tok auch in der Schweiz, sollte geprüft wer­den (egal ob mit ein­er bezahlten oder organ­is­ch­er Wer­be­form), ob sich allfäl­lige Aufwände für die spez­i­fis­che Pro­duk­tion von Videoin­hal­ten lohnen.

Schreiben Sie uns Ihre Fra­gen! Wir helfen gerne im Bere­ich Videomarketing/Videokampagnen/Social Media und unter­stützen auch mit unseren Video­pro­duk­tio­nen. 4x im Jahr ver­schick­en wir auch unseren Newslet­ter.