Film- und Video­pro­duk­tio­nen
EVENT | SPORT | SOCIAL MEDIA
LuchoVidales_RedBull

DJI MAVIC 2 PRO

07 DEZ 18

2 Minuten Lek­türe — Unser neustes Gad­get (und ja auch Spielzeug) 😉 ist die DJI Mav­ic 2 Pro. Diese Drohne ist im Ver­gle­ich zu unser­er let­zten Drohne mas­siv klein­er, liefert bessere Bilder und hat eine län­gere Flugzeit. Hier sind die für uns wichtig­sten Neuerun­gen aufge­lis­tet:

Grösse: Unsere erste Drohne war die S900, welche in einem Kof­fer von ca. 1x1m ver­staut wer­den musste. Durch den Fortschritt der Tech­nik wir die Drohnen­tech­nolo­gie immer klein­er. Mit allen zusät­zlichen Akkus und Ladegeräten (welche bei der S900 noch zusät­zlich ver­staut wer­den mussten), ist unsere neue Drohne ger­ade mal noch 20x30cm gross. Diese Kom­pak­theit ermöglich neue Möglichkeit­en: Zum Beispiel kön­nen wir die Drohne jet­zt auch prob­lem­los in die Berge mit­nehmen oder auch ren­nend mit­tra­gen. Unsere bish­eri­gen Drohnen haben dies nicht erlaubt.

Flugzeit: Wir kön­nen neu bis zu 25min in der Luft bleiben. Mit der alten Drohne waren es lediglich 10–15min (je nach Flugstil). Mit unseren Ersatza­kkus fliegen wir nun fast 1.5h.

Codec: Die neue H265 Kom­pres­sion ermöglicht qual­i­ta­ti­vere Bilder und eine effizien­tere Ressourcennutzung beim Schnitt (kürz­er Lade- und Wartezeit­en).

Neue Flog­mo­di:  Neu lassen sich z.B. Zeitraf­fer erstellen. Die Drohne fliegt dabei sehr langsam und schiesst im regelmäs­si­gen Abstand Fotos, welche sich am Ende automa­tisch zu einem Zeitraf­fer­film zusam­menset­zen lassen.

Indoor Auf­nah­men: Durch eine neue Sen­sortech­nolo­gie, welche kon­stant die Abstände zu den umliegen­den Objek­ten im Raum rech­net und so Zusam­men­stösse ver­hin­dert, lassen sich neu auch sichere Indoor­flüge (z.B. in ein­er Lager­halle) durch­führen.

Wir sind ges­pan­nt was uns diese Drohne in Zukun­ft für Bilder liefert und hal­ten euch auf dem Laufend­en.

Passend zum The­ma: Blog­beitrag über den sicheren Umgang mit Dro­hen in der Schweiz (auf Englisch)