Film- und Video­produk­tion­en
EVENT | SPORT | SOCIAL MEDIA

Muss gebrandeter Con­tent in den So­cial Me­dia gek­en­nzeich­net wer­den?

21 JUL 19

4 Minuten Lektüre – «Bein­hal­tet bezahlte Pro­mo­tion­en» oder ein Hasht­ag #ad sind in der let­zten Zeit im­mer häufi­ger in den sozialen Medi­en zu se­hen. Denn bezahlte oder un­bezahl­ten Produkte­plat­zier­ungen in Videos sind im Trend und müssen durch die neuen Wer­bericht­lini­en der So­cial-Me­dia Platt­for­men gek­en­nzeich­net wer­den. 2018 in­vest­ier­ten diese so­genan­nten Vlog­ger (Video-Blog­ger) 479 Minuten pro Mon­at für das Er­stel­len von sol­chem Video­con­tent und er­reichen dam­it bei den unter 20-jährigen mehr als drei Vier­tel der User.

Nicht nur die grösser­en In­flu­en­cer in der Sch­weiz, welche sol­chen Video­con­tent mit einem kom­merzi­el­len In­teresse be­treiben, son­dern auch kleinere User mit mehr als 10’000 Fol­low­ern (so­genan­nten Mik­ro-In­flu­en­cern), wer­den be­wusst von den Fir­men an­gegan­gen. Mit­tels Platt­for­men wie Likeo­met­er können sol­che Mik­ro-In­flu­en­cer sehr ein­fach ge­fun­den und kon­tak­tiert wer­den. Eine meist kos­tengün­stige und au­then­tische Wer­be­form, mit welch­er eine grosse An­zahl an Fol­low­ern er­reicht wer­den kann.

Was gilt es aber zu beacht­en, wenn du selbst Video­con­tent über Produkte er­stellst, Grat­is­muster er­hältst oder für Produkte­plat­zier­ungen/-tests ange­fragt wirst?

Laut dem Bundes­ge­setz muss Wer­bung (=kom­merzi­elle Kom­munika­tion) im­mer trans­par­ent sein, und darf deine Com­munity nicht mit «gekauften» Mein­un­gen täuschen. Da­h­er soll­test du zu deinem Selbst­s­chutz dein Video­con­tent in den meisten Fäl­len ken­nzeichnen. Dabei wird un­ter­schieden, ob du ein Produkt selbst kaufst (=keine Nen­nung nötig), ein Produkt kos­ten­los zugeschickt bekommst (= ken­nzeich­nung­sp­f­lichtig) oder du eine fin­an­zi­elle oder an­dere ma­ter­i­elle Ge­gen­leis­tung für das Präsen­tier­en eines Produktes er­hältst (= ken­nzeich­nung­sp­f­lichtig).

Ken­nzeich­nung­sp­f­lichtige Videos können zum Beis­piel mit «Brand X hat mit Y zur Ver­fü­gung ges­tellt» oder «Bezahlte Part­ner­schaft mit @Brand» gek­en­nzeich­net wer­den. Eine gute Über­sicht mit einem Entscheidungs­baum mit den ents­prechenden Ken­nzeich­nun­gen wurde von Web­stages er­stellt und kann hier abgerufen wer­den.

Schreiben Sie uns Ihre Fra­gen! Wir helfen gerne im Bereich Videomarketing/Videokampagnen/Social Me­dia und un­ter­stützen auch mit un­ser­en Video­produk­tion­en. 4x im Jahr ver­schick­en wir auch un­ser­en News­let­ter.